Wettbewerb "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung"

Ankündigungen

Nach Mitteilung von Alexander Fuhr (Dahn), stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, hat die Landesregierung kürzlich den Startschuss gegeben für den Wettbewerb „ Unser Dorf hat Zukunft – kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“. Bis zum 30. April 2007 können alle anerkannten Dorferneuerungsgemeinden ihre Vorschläge einreichen. Gesucht werden dabei besonders pfiffige Ideen von jungen Menschen, die frischen Wind und neuen Schwung in die Dörfer bringen. Prämiert werden beispielhafte Maßnahmen und Projekte zur kinder- und jugendfreundlichen Dorfentwicklung. Dafür stehen Preise in Höhe von insgesamt 26 900 Euro bereit.

„Mit diesem Wettbewerb sollen Modellsbeispiele zusammen getragen werden für nachahmenswerte Ideen, um die Lebensqualität für die jüngsten Einwohner des ländlichen Raumes weiter zu steigern. Es gibt viele Modellprojekte, bei denen sich Kinder und Heranwachsende erfolgreich für Spielplätze, Jugendräume oder sonstige Freizeiteinrichtungen in ihrer Gemeinde eingesetzt haben“, verdeutlicht Alexander Fuhr die Zielrichtung des Wettbewerbes. Ausgelobt wurde auch wieder ein spezieller Jugendpreis für Kinder und Jugendliche, die sich mit einem eigenen Beitrag an dem Wettbewerb beteiligen.
„Das Dorf der Zukunft ist dann lebenswert und attraktiv, wenn junge Familien mit ihrem Nachwuchs im ländlichen Raum verbleiben oder als Neubürger zuziehen. Diese Entscheidungen werden ganz maßgeblich durch die Lebensbedingungen mitbestimmt, die jungen Familien in den jeweiligen Kommunen angeboten werden“, so der SPD-Landtagsabgeordnete weiter. Um die Rahmenbedingungen kinder- und jugendfreundlich gestalten zu können, ist es nach Überzeugung von Alexander Fuhr notwendig, dass die jungen Menschen selbst Forderungen an die Kommunalpolitik richten, aber auch selbst bei der Umsetzung ihrer Wünsche selbst mit anpacken. „Mit diesem Wettbewerb sollen Beispiele aufgezeigt werden, wie sich Heranwachsende in ihrem direkten Umfeld erfolgreich einmischen können. Leider sind immer noch viele Planungen in den Kommunen zu sehr nur von den Vorstellungen der Erwachsenen geprägt. Allerdings gibt es schon viele Beispiele dafür, dass dies nicht der Fall sein muss“, betont der Abgeordnete.
Näher Informationen zu dem Wettbewerb sowie die Bewerbungsunterlagen hierzu sind ab sofort im Bürgerbüro von MdL Alexander Fuhr in Pirmasens (Telefon 06331/213965) erhältlich.

 
 

Alexander Fuhr bei facebook

 

Kontakt Bürgerbüro

Alexander Fuhr, MdL
Grabenstr. 1
66994 Dahn

Tel.: 06391/910794
Fax.: 06391/910795
Email: buergerbuero@alexanderfuhr.de

 

Links

Alexander Fuhr ist auch Bürgermeister der Stadt DAHN

Stadt Dahn