Pauschale Fördermittel des Landes für Krankenhäuser in Pirmasens, Zweibrücken und Rodalben

Allgemein

Das Land stellt den Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz auch in diesem Jahr pauschale Fördermittel in Höhe von 51,2 Millionen Euro zur Verfügung. Die Pauschalförderung wird den Krankenhäusern zusätzlich zu der Einzelförderung gewährt, die für größere Baumaßnahmen vorgesehen ist. Weitere Finanzmittel erhalten die Kliniken im Rahmen des Krankenhausstrukturfonds.

Nach Mitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Alexander Fuhr erhält das Städtische Krankenhaus Pirmasens eine Pauschalförderung in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro, das St. Elisabeth-Krankenhaus in Rodalben wird mit 268 485 Euro unterstützt. Das Nardiniklinkum mit den Standorten Landstuhl und Zweibrücken bekommt einen Betrag in Höhe von 1 208 128 Euro.

„Diese Gelder werden ergänzend zu verschiedenen Einzelförderungen im Bereich der Investitionsausgaben gezahlt. Die Kliniken können selbst entscheiden, wie sie die Pauschalbeträge verwenden. Alle Krankenhäuser, die in den Landeskrankenhausplan aufgenommen sind, erhalten ohne gesonderte Antragstellung diese finanzielle Unterstützung durch das Land, mit denen zum Beispiel die Wiederbeschaffung von Mobiliar oder medizinischen Geräten und kleine Baumaßnahmen finanziert werden. Die bewährte Förderpraxis ist seit Jahren beispielhaft für ein einfaches, transparentes und unbürokratisches Verwaltungsverfahren“, so Alexander Fuhr.

Die Höhe der pauschalen Fördermittel richtet sich nach der Zahl der behandelten Fälle im jeweiligen Krankenhaus, nach der Versorgungsstufe der Klinik sowie nach der Zahl der vorgehaltenen Großgeräte und Ausbildungsplätze. Das größte Gewicht hat dabei die Fallzahl, sie macht etwa 80 Prozent des Förderbetrages aus. „Das ist bewusst so geregelt, denn je mehr Patientinnen und Patienten ein Krankenhaus behandelt, desto höher ist der Verschleiß von medizinischen Geräten und Einrichtungsgegenständen“, erläutert der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion.

 
 

Alexander Fuhr bei facebook

 

Kontakt Bürgerbüro

Alexander Fuhr, MdL
Grabenstr. 1
66994 Dahn

Tel.: 06391/910794
Fax.: 06391/910795
Email: buergerbuero@alexanderfuhr.de

 

Links

Alexander Fuhr ist auch Bürgermeister der Stadt DAHN

Stadt Dahn