Land wartet Gesamtschlussabrechnung für das Biosphärenhaus ab

Allgemein

Die Landesregierung hat die im Raum stehende Rückforderung von bereits gewährten Zuschüssen für das Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen ausgesetzt. Eine endgültige Entscheidung in dieser Frage wird erst nach Vorlage der ausstehenden Gesamtschlussabrechnung durch die Verbandsgemeinde Dahner Felsenland getroffen. Über dieses Ergebnis des kürzlich auf Einladung der ADD stattgefundenen Gespräches unter Beteiligung von Orts- und Verbandsgemeinde hat der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz nun den heimischen Landtagsabgeordneten Alexander Fuhr auf dessen Anfrage hin informiert.

„Demnach bleibt abzuwarten, ob aus dem zurückgestellten Zuwendungsbescheid aus dem Jahr 2003 im Zuge der Gesamtbewertung möglicherweise doch noch Finanzmittel zur Auszahlung kommen können“, unterstreicht MdL Alexander Fuhr.
Der Landesrechnungshof hatte 2005 festgestellt, dass wegen der damals hohen Jahresüberschüsse des Biosphärenhauses die Zuwendungen in der veranschlagten Höhe nicht gerechtfertigt waren. „Die Verbandsgemeinde Dahner Felsenland wurde um Darlegung gebeten, wie sich die Gewinne bzw. Verluste des Biosphärenhauses seit der Eröffnung bis heute entwickelt haben“, so der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion.

 
 

Alexander Fuhr bei facebook

 

Kontakt Bürgerbüro

Alexander Fuhr, MdL
Grabenstr. 1
66994 Dahn

Tel.: 06391/910794
Fax.: 06391/910795
Email: buergerbuero(at)alexanderfuhr.de

 

Links

Alexander Fuhr ist auch Bürgermeister der Stadt DAHN

Stadt Dahn